Wie wir vorgehen, unsere Methoden & Co

Die ersten Fragen sind – was passt zu Ihnen? Was passt zu Ihrer Organisation, Ihrer Kultur, Ihrem Team, Ihrer Persönlichkeit, Ihren Herausforderungen, Aufgaben, Zielen usw.?
Geht es um

  1. um kreative Prozesse (z.B. mit Hilfe von Design Thinking, Theory U, Zukunftskonferenz) oder
  2. um Problemlösungs-Kompetenz (Mediation und mediative Techniken, Moderation, Supervision, Coaching)?
  3. um Erweiterung Ihres Wissens und neue Erfahrungen (Seminare, Workshops, Trainings, Learning on the Job, Fachaustausch, etc.)

Oder geht es um einen guten Mix, weil die Aufgaben – wie so oft – mehrdimensional sind?!

Zu Beginn stehen also Fragen im Mittelpunkt. Fragen nach Ihren Zielen und dem was Ihnen am Ende am meisten nutzt und welche Wirkungen sie erzielen wollen (Wirkungsorientierung). Damit das was gemeinsam geschaffen wird, Ihnen auch weit über die Zeit der Beratung hinaus Nutzen bringt.
Was wir nicht anbieten wollen, ist Beratung (und Berater) die kurz kommen, ihr (oder Ihr) Honorar einstecken und sie dann mit der Umsetzung allein lassen. Das sprechen wir transparent zu Beginn mit Ihnen.

Nebn Transparenz setzen wir auf beteiligungsorientiertes Handeln. D.h., wir begleiten Sie mit unserem Know How, damit Sie die für passenden und besten Lösungen finden. Schließlich müssen Sie diese umsetzen und noch eine Weile damit leben. Das geht mit eigenen Ideen und Lösungen fast immer besser, als mit fremden.

Stellen Sie uns Ihre Fragen, dann können wir gemeinsam überlegen und Sie entscheiden, was Sie brauchen,